Menu
Menü
X

Weihnachten und Jahreswechsel

Ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Jahr geht zu Ende. Nahezu alle Lebensbereiche sind durch die Pandemie ver-rückt worden, vieles ist durcheinander gewirbelt, Sorgen und Ängste, aber auch Erfahrungen von Solidarität und neu gefundenem Freiraum gehören in die große Palette der Farben dieses Jahres. Bis die Dinge in der Welt, im Land, wie auch für uns selbst an neue Stelle ge-rückt sein werden, wird es noch dauern. Noch ist eine Rückkehr in einen Alltag nicht absehbar. Und dieser Alltag wird ein anderer sein als wie wir ihn noch zu Anfang des Jahres kannten.Das ist persönlich wie gemeinschaftlich eine Herausforderung, oft genug in dieser Zeit eine anstrengende Angelegenheit. Mögen wir in udn trotz allem darin auch Verheißungsvolles entdecken, und aus unseren Einsichten schöpfen, so dass wir die Chance nutzen, neue Wege einzuschlagen, um Nächstenliebe, Friede, Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung zu verwirklichen.

Nun gehen wir auf Festtage zu, die wir nicht nach gewohnter Weise feiern können - weder in den Familien noch in den Kirchen. Das ist für viele schwer. Andere sind erelichtert, dass diese Zeit auch einmal äußerlich eine "stille Zeit" ist. Die Botschaft der Heiligen Nacht durch den Engel gilt allen Menschen, wie immer wir uns gerade empfinden, was immer uns durch Herz und Sinn geht. Der Engel verkündet in der Heiligen Nacht: "Fürchtet euch nicht! Denn euch ist heute der Heiland geboren." (Lukasevangelium, Kapitel 2). Diese Nachricht erreicht uns in diesem Jahr in einer anderen Welt, einer anderen Zeit. Aber sie ist da. Weihnachten geschieht. Von diesen "guten Mächten Gottes" mögen wir "wunderbar geborgen" (D.Bonhoffer) Weihnachten feiern und in ein neues, gesegnetes Jahr 2021 gehen.

Wenn Sie das Stichwort "Weihnachten 2020" anklicken, kommen Sie auf unsere Weihnachtsseite und finden dort unterschiedlichste Anregungen und Angebote, auch Informationen zu den Gottesdiensten unserer Gemeinde.

Wenn Sie das Stichwort "Jahreswechsel" anklicken, dann gelangen Sie zu Anregungen rund um den Jahreswechsel.

Gottesdienste und Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Lage des Infektionsgeschehens hat der Kirchenvorstand die schnerzliche Entscheidung getroffen im Rahmen des harten Lockdowns zur Gesundheitsfürsorge unser aller die Gottesdienste vom 24.12.20 an bis zum 10.01.21 abzusagen.

Wir laden ein zur Kirche zu Hause, und zu persönlicher Stille und Gebet, wenn die Glocken läuten.Dort finden Sie auch unser Begleitheft für Advent und Weihnachten.

Wer konkrete Hilfe braucht, kann sich gerne an das Gemeindebüro oder auch direkt an die Pfarrerinnen wenden.

Die evangelische Kirchengemeinde Nieder-Olm wünscht allen in udn trotz allem ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2021.

top